Kachelmann-Kammer abgehört?

Udo Vetter berichtet auf seinem lawblog über die vorläufige Festnahme eines Journalisten der dpa, der im Verdacht steht, die Kammer des Kachelmann-Verfahrens mittels eines Sprachaufzeichnungsgerätes abgehört zu haben. Wohlgemerkt von der Straße aus bei zunächst geschlossenem Fenster. Handy und Sprachaufzeichnungsgerät seien zur kriminaltechischen Auswertung nach wie vor sichergestellt.
Vetter meint darin ablesen zu können, wie blank die Nerven der Kachelmann-Kammer lägen. Er drückt sich zurückhaltend aus.
Zum Thema auch: „Merkwürdigkeiten“ im beck-blog.

Ein Gedanke zu „Kachelmann-Kammer abgehört?

  1. Pingback: LexisNexis® Strafrecht Online Blog | Wochenspiegel für die 47. KW, oder wir blicken mal wieder über den Tellerrand..

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .